Shirt im Vokuhila Style

Shirt im Vokuhila Style

Diesen Look habt ihr vielleicht schon in Kombination mit meiner Zara-Jacke auf Instagram entdeckt. Allerdings soll das Outfit nicht nur auf Instagram gewürdigt werden, sondern verdient gleich einen eigenen Beitrag. Schließlich ist der Vokuhila-Schnitt ein ganz besonderer und um diesen soll es heute gehen. 

Shirt im Vokuhila Style

Shirt im Vokuhila Style

Das Shirt im Vokuhila Style war ein Schnäppchen aus dem Sale – ich mein, wer kann schon bei Zara nicht schwach werden? Als Einzelteil hing es auf der Stange und wie man als Fashionbloggerin so ist, schenkt man Klamotten gerne ein neues zu Hause. Besonders interessant fand ich die Stoff-Kombination aus einem weichen und einem etwas härteren Stoff. So steht der Vokuhila-Look ein wenig mehr ab und wird ein echter Eye-Catcher. Doch nicht nur dieser Style wird in den T-Shirt berücksichtigt, sondern auch das Trendteil Schleife. Denn das Shirt ist von Hinten rückenfrei und lediglich mit einem Knopf und einer Schleife zu verschließen. Da ich es für den Alltag ein wenig zu freizügig finde, insbesondere was die Arbeit angeht – trage ich in der Regel ein weißes Top drunter.

Shirt im Vokuhila Style

Fashionblogger Sarah van Helden

Vokuhila Schnitt

Der Vokuhila Schnitt wird sicherlich nicht von allen geliebt und dennoch zaubert er Individualität in die Modebranche. Als Frisur auch nicht mein Favorit und oftmals belächelt, so ist er in einem Look gerne willkommen. Der Schnitt war bereits in den 1920er Jahren bei Kleidern bekannt, machte sich 1980 auf den Köpfen breit und wurde in den 2000er Jahren zu einem Modetrend.  Auch heute ist der Schnitt bei Kleidern sehr beliebt und sorgt für einen femininen Look, ebenso wie bei Röcken. Wer zum Team „Kaschieren“ gehört, der kann mit einem Vokuhila Shirt den Po kaschieren und je nach Länge auch bei den Oberschenkeln schummeln. Ein toller Look wäre beispielsweise auch eine enge Hose mit einer Bluse im Vokuhila Style. Je nach Anlass mit hohen Schuhen oder Ballerinas – ein individueller und schicker Look für besondere Anlässe und für die, die vielleicht nicht gerne Kleider oder Röcke auf „Veranstaltungen“ tragen.

 

Wie gefällt euch der Vokuhila Schnitt? 

Du magst vielleicht auch

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*