Mandelöl – meine Erfahrungen und Tipps!

Hallo meine Lieben!

Vor einigen Wochen habe ich in meinem Schrank ein Mandelöl wiedergefunden. Die Flasche war noch voll und somit habe ich ein wenig über das Öl recherchiert.

Einige wertvolle Vitamine befinden sich in dem Öl, beispielsweise Vitamin A, welches unter anderem für die Zellerneuerung zuständig ist und es bewahrt uns vor DNA-Schäden in den Hautzellen. Aber auch Vitamin E ist gut für unsere Haut, da es die Speicherung der Feuchtigkeit fördert und die Haut vor freien Radikalen schützt. Süßes, kaltgepresstes Mandelöl ist gut für trockene Haut, aber auch für Hautprobleme beispielsweise Neurodermitis. Des Weiteren ist Mandelöl in vielen Anti-Aging Cremes vorhanden und hift gegen Alters- aber auch Trockenheits-Fältchen.

Gerne nutze ich das Öl abends nach dem Abschminken und Reinigen. Einige Tropfen reichen aus, um das gesamte Gesicht mit dem Öl zu versorgen. Mit den Händen massiere ich es sanft in die Haut ein und eine weitere Nachtpflege ist nicht mehr nötig. Schon nach dem Einreiben ist meine Haut sehr weich und sieht sanft aus. Auch morgens ist meine Haut zart und sieht frisch und gesund aus. Zunächst war ich skeptisch, da ich doch sehr zu fettiger Haut neige, jedoch ist meine T-Zone oftmals spröde und trocken. Allerdings muss ich sagen, dass meine trockenen Hautstellen nach wenigen Anwendungen verschwunden waren und meine fettigen Partien haben sich kaum verändert, minimal sind sie sogar besser geworden!

Insgesamt merke ich, dass das Mandelöl meiner Haut sehr gut tut und sie auch tagsüber viel mehr strahlt und man sich durch diese sanfte und strahlende Haut sehr viel lieber im Spiegel betrachtet und sich, meiner Meinung nach, viel wohler und schöner fühlt. Ich kann dieses Öl sehr empfehlen, für fettige als auch für trockene sowie für reife Haut. Beispielsweise ist das Mandelöl in der Apotheke zu erhalten oder online und ist nicht allzu teuer .( und dafür sehr ergiebig!)

Nutzt ihr auch Mandelöl für die Haut oder ein anderes Öl?

DSC_0113DSC_0116

 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*