Lifestyle

Jahresrückblick 2018

Formentera

Es ist verrückt, aber 2018 ist schon wieder vorüber. Mir kommt es vor, als habe ich letztens erst den Rückblick für 2017 geschrieben. Das Jahr verging im Flug und es war insbesondere eins: Das Jahr der großen Veränderungen.

Jahresrückblick

Dieses Jahr ist so viel passiert, ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, wo ich anfangen soll. Es war die absolute Achterbahnfahrt. Man ist wieder ein Stück reifer und ist vor allem dankbar, dass die Lieben und man selbst gesund ist.

Wie viele von euch mitbekommen haben, habe ich dieses Jahr neben der Ausbildung eine Weiterbildung zur Social Media Managerin gemacht. Diese habe ich nun im vergangenen Oktober bestanden und habe somit mein erstes Zeugnis in der Tasche. Ich durfte viel über Social Media, Marketing und die Blogosphäre lernen und habe das Gefühl es gibt immer noch eine Menge zu entdecken. Dementsprechend habe ich dieses Jahr den Fokus ehrlich zugegeben nicht ganz auf meinen Blog gelegt. Wobei das so ganz auch nicht stimmt, da ich seit diesem Jahr einen Fotografen an meiner Seite habe und auch mein Design neu gemacht wurde.

Freunde und Privates

Zu dieser Überschrift fällt mir ein Wort ein: Karneval. Was an Karneval keiner für möglich hält, aber ich habe dort meinen jetzigen Freund kennengelernt. Offiziell zusammen sind wir seit Anfang März. Es ging im Endeffekt doch alles recht schnell, aber es tat gut, mal wieder ein Date zu haben, mit alten Geschichten abzuschließen und jemanden an seiner Seite zu haben. Recht schnell wurde es dann allerdings wieder chaotisch und ein Umzug stand vor der Tür. Genauere Details lasse ich aus, aber es war doch recht turbulent und die Möbelhäuser sahen mich im Frühling fast öfter als mein Freund. Im Juni sind wir dann umgezogen und das Landleben war damit vorbei. Seitdem wohnen wir in einer schnuckeligen Wohnung, die sich sehr gut für Instagram eignet… 😀 Habe ich euch von meinem Tattoo erzählt? An den Rippen unter der rechten Brust habe ich ein kleines Herz für meine Oma stechen lassen.

Im Sommer feierte ich dann im engen Freundeskreis meinen 21. Geburtstag und schon im August war es dann soweit: Ich musste mich meiner Flugangst stellen, da ich mit meinem besten Freund nach Ibiza geflogen bin. Obwohl ich auf dem Hinflug noch dachte “Hey, ich habe ja kaum noch Flugangst”, wurde ich auf dem Rückflug auf dem Boden der Tatsachen zurückgeholt und es war sehr wackelig. Trotzdem war es eine traumhaft schöne Woche. Wir konnten uns entspannen und haben die Sonne im Süden in vollen Zügen genossen. Kurz darauf beschloss ich mit meinem Freund Blind Booking auszuprobieren, da man von Flugangst ja nicht genug bekommen kann haha 😀 Wir verbrachten eine Nacht in Stuttgart bei tollstem Wetter. Wer noch nicht in Stuttgart war: Los! Es ist wirklich eine schöne Stadt.

Auch bei meiner Ausbildung läuft es mehr als rund! Die Bewertungen sind spitze und nun bricht auch schon das letzte volle Jahr als Azubi an.

Dieses Jahr fühlt sich rückblickend wie ein riesiger Lebensabschnitt an, der einfach so abgehakt wurde. Ohne viel Tamtam wurden Entscheidungen getroffen, Leinen gezogen und man hat neues gewagt. Es ist so schnell passiert, dass man manchmal kaum Luft holen konnte. Sehr chaotisch, allerdings auch sehr schön! Ich bin sehr stolz auf viele Menschen in diesem Jahr und dankbar. Ich bin sehr froh, dass ich alte Dinge endlich hinter mir lassen kann und auch, dass ich nicht mehr auf dem Dorf wohne. Wir wohnen an einem netten Park recht zentral, sodass auch Milow auf seine Kosten kommt und er nun Enten als Nachbarn hat.

Zukunft und Pläne für 2019

2019 wird mein letztes Jahr als Auszubildende sein. Zwar werde ich meine mündliche Abschlussprüfung noch in den Januar 2020 ziehen, aber so ganz zählt es dann auch nicht mehr. Im Frühjahr steht die Zwischenprüfung an und im November dann die Abschlussprüfung. So wie es aktuell aussieht, werde ich auch bei meinem jetzigen Arbeitgeber bleiben. Ansonsten möchte ich gerne noch mein Englisch weiter ausbauen. Auf die Fashion Weeks werde ich aufgrund der Ausbildung leider weiter verzichten müssen, wo einem bei manchen Einladungen schon das Modeherz blutet. Allerdings freue ich mich, dass ich seit November einen Redaktionsplan für meinen Blog habe und ich vor lauter Ideen kaum noch weiß, wohin damit. Eine Idee, die nun auch dank der Weiterbildung ausgereift ist, lautet: Social Media. Meine neue Rubrik wird sich rund um Social Media Themen drehen! Ich bin schon fast ein wenig aufgeregt endlich öffentlich über das Thema zu schreiben.

Außerdem werde ich mich Ende nächsten Jahres erneut in die Möbelhäuser stürzen, da ich ausziehen werde. Wenn es soweit ist, werde ich euch auf Instagram natürlich mitnehmen! 🙂

Weisheiten aus 2018?

Chaos ist nicht immer negativ! Zudem lohnt es sich seinen Ängsten zu stellen und man sollte stets mutig sein, auch große Entscheidungen zu treffen.

 

In diesem Sinne: DANKE! Für all eure Kommentare und Nachrichten! Es macht so viel Spaß auf meinem Blog und auf Instagram aktiv und kreativ zu sein.

Ich wünsche euch ein gesundes, glückliches und erfolgreiches 2019! Lasst uns gemeinsam Ziele verfolgen und das Leben genießen!

 

(1) Comment

  1. Danke für deinen schönen Rückblick, dann auf ein gutes neues Jahr :)!
    Liebe Grüße zum Wochenende!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere