Nun sitze ich hier und das Jahr 2017 ist schon wieder vorbei. Es war ein sehr ereignisreiches Jahr und auch wenn ich selber kaum dran glaubte, aber das Jahr war eins meiner schönsten im Leben. So steigen dennoch die Erwartungen für das neue Jahr, aber dazu später mehr.
Mir kommt es vor als hätte ich gestern erst Silvester gefeiert und den zweifelnden Blick Richtung all die Raketen geworfen. Ich habe mir damals fest vorgenommen, dass dieses Jahr richtig gut wird und doch waren Zweifel da, weil das Leben einem schon mehr als genug einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Wie sagt man so schön, jeder hat sein Päckchen zu tragen, aber dieses Jahr verstand ich den Sinn dahinter.

Jahresrückblick 2017

Jahresrückblick 2017 : Berlin Fashion Week, Events und co

Hätte mir vor einem Jahr jemand gesagt, dass ich im August auf die Berliner Fashion Week fahre, dem hätte ich wirklich den Vogel gezeigt. Es hört sich verrückt an, aber ich habe nicht erwartet, dass sich Träume so schnell verwirklichen würde. Auch wenn viele Kritik an der Fashion Week äußern in der Blogosphäre, so war es mein Mädchentraum wenn nicht sogar eines meiner Lebensträume. Ich habe meiner Mum im Januar noch erzählt „Irgendwann komme ich zur Fashion Week“, doch nur wenige Monate später saß ich im Zug Richtung Berlin. Ich kam auf die Titelseite unserer Zeitung und auch wenn es keine große Zeitung ist, hatte ich Gänsehaut. Man fängt ja schließlich klein an:-)

Jahresrückblick 2017

Seit ich meinen Blog zu Sarah van Helden umbenannte, hat sich sehr viel in meinem Leben verändert. Es kamen mehr Einladungen zu Events und Berlin war natürlich das Sahnehäubchen in diesem Jahr. Ich durfte viele tolle Menschen dieses Jahr kennenlernen und ganz plötzlich wurde es fast Alltag, dass Menschen, die ich seit Jahren immer mal wieder auf Exklusiv gesehen habe, vor einem stehen und sich mit dir unterhalten. Ich habe Gänsehaut, wenn ich auf meine diesjährige „Bloggerkarriere“ zurückblicke und auch wenn ich immer noch einen großen Respekt vor der Branche habe, verliebe ich mich jeden Tag ein bisschen mehr in Sie. Es ist noch ein weiter Weg, den ich mit euch und meinem Blog gehen möchte. Die Pläne und Ziele wachsen, doch den ersten Schritt, wenn nicht sogar die ersten Schritte habe ich dieses Jahr gemeistert und dafür bin ich euch unendlich dankbar. Viele liebe Kommentare erreichen mich, neue Follower auf Instagram und immer mehr Zuspruch. Es ist verrückt, denn so gesehen ist mein Blog nur ein kleines Licht in dieser Welt und dennoch bedeutet es für mich sehr viel.

So möchte ich mich einmal ganz herzlich für all eure Unterstützung bedanken. Es ist nicht selbstverständlich, so liebe Komplimente zu erhalten und für mich wird es auch niemals selbstverständlich sein. Auch möchte ich mich bei den Unternehmen bedanken, die mich dieses Jahr unterstützten.

Beruf, Freunde und Privates

Auch beruflich hat sich dieses Jahr einiges getan. Wie einige von euch vielleicht auf Instagram mitbekommen habe, habe ich meinen Blog als Kleinunternehmen angemeldet. Auch wenn es mir noch mächtig vor der ersten Steuererklärung graut, war es ein weiteres sehr großes Ziel in diesem Jahr. Kurze Zeit später begann auch schon meine Ausbildung in Düsseldorf. Mittlerweile habe ich mich auf der Arbeit sehr gut eingelebt und viele neue tolle Kollegen kennengelernt. Für die, die es nicht wissen, ich mache eine Ausbildung zur Bürokauffrau in Düsseldorf. Es ist eine sehr große Veränderung in meinem Leben gewesen und ich habe es sehr gut angetroffen. Ein sehr schöner Aspekt an dieser Ausbildung ist, dass ich die Möglichkeit habe in diesem Unternehmen verschiedene Abteilungen zu durchlaufen. So bin ich momentan im Sekretariat und ab Mitte Januar geht es in die Social Media Abteilung, da ist die Vorfreude als Blogger natürlich besonders groß. Insgesamt fühle ich mich sehr wohl und werde sehr gut in der Ausbildung unterstützt.

Ein weiterer Aspekt im Leben, welcher mir dieses Jahr bewusst geworden ist, sind meine Freunde. Zeit mit ihnen zu verbringen, feiern zu gehen und mit ihnen zu lachen, aber auch mal zu weinen ist mit das schönste im Leben. Sie unterstützen dich in deinen Entscheidungen und bringen dich immer wieder zum Schmunzeln – Danke ihr Lieben! Privat hat sich dieses Jahr recht wenig verändert. Ein sehr schönes Ereignis war die Reise nach London gemeinsam mit meiner Mum. Ich bleibe erstmal zu Hause wohnen wodurch ich jeden Tag nach Düsseldorf pendel. Auch wenn die deutsche Bahn einen nicht nur einmal zur Weißglut getrieben hat (haha:-)), so kann ich noch ein wenig sparen und meinen Kleiderschrank in Ruhe füttern. 🙂

Modeblogger Sarah van Helden

Pläne und Ziele für 2018

Wer meinen Instagram-Account die Tage beobachtet hat, dem ist vielleicht schon eine Veränderung aufgefallen. Seit letzten Freitag gehöre ich nun offiziell den Studenten an. Verrückte Welt, wo ich doch gerade noch von meiner Ausbildung erzählt habe. Die berufliche Zukunft wird mir immer bewusster und die Einsicht, dass ich Social Media, Marketing und das Web liebe, ist bei mir dieses Jahr auch mal eingetroffen. So mache ich nun ein Jahr lang ein Fernstudium zur Social Media Managerin. Ich bin ganz schön aufgeregt, da ich vor den ganzen Verstrickungen im Social Media Bereich und Suchmaschinenoptimierungen im Netz mehr als großen Respekt habe. Dennoch weiß ich langsam, so es beruflich mal hingehen soll und da kommt das Fernstudium wie gerufen.

Außerdem stehen gute Noten in der Ausbildung mit an erster Stelle, aber auch das Leben in vollen Zügen zu genießen. Ich möchte mich gerne meiner Flugangst stellen und mich mal wieder in ein Flugzeug trauen. Dazu kommt, dass ich mich mit dem Thema „Fotografie“ ernsthaft auseinandersetzen möchte.Des Weiteren möchte ich meine unreine Haut auf dem Rücken endgültig wegbekommen und ein bisschen braun werden.

Auch auf dem Blog und in den sozialen Medien stehen Änderungen an. Mein Blog-Design erstrahlt sein heute in neuer Frische und auch der Content wird weiter auf Mode geprägt sein. Ich tüftele gerade an einer neuen Blogpostreihe und auch mein Instagram-Account soll weiter ausgebaut werden.

Weisheiten aus 2017

Das Leben liegt in deiner Hand. Du alleine bist dafür verantwortlich deinen eigenen Erfolg zu kreieren und auch für das eigene Glück ist man in vielen Teilen selber verantwortlich. Ich habe dieses Jahr realisiert, dass das Leben in der Vergangenheit vorbei ist und auch wenn man sich sorglose und unvergessliche Momente von damals so sehr herbeisehnt, sollte man diese Momente lieben lernen. Sie tief im Herzen verankern und dankbar dafür sein.

Man darf keine Angst davor haben, Träume zu verwirklichen und mal etwas Mut zu riskieren. Es ist wichtig fest an seine Ziele zu glauben und dafür viel Fleiß und Zeit zu investieren. Kein Traum der Welt ist unmöglich und wenn ihr den Zauber des Lebens erleben möchtet, dann setzt euch an eure Träume und verwirklicht sie. Es ist das Hier und Jetzt, was wir gestalten können.

In diesem Sinne ein riesiges Dankeschön an meine Leser, Follower, Freunde, Familie und insbesondere an meine Mum, die mich immer wieder motiviert und mich mit meinem Blog immer unterstützt.
Ich wünsche euch ein wunderschönes und unvergessliches Jahr 2018!

6 Replies to “Jahresrückblick 2017

  1. ein ganz besonders toller Jahresrückblick auch meine Liebe! v.a. sehe ich hier, dass dich dieses Jahr persölich ganz schön weiter gebracht hat 🙂
    es hat soch so viel getan für dich, am Blog und auch im Leben!

    schön dich kennengelernt zu haben! bis bald 😉
    einen guten Rutsch und liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*