Warum Zeit für sich so wichtig ist

Fairies and Berries

Wir leben in einer schnelllebigen Zeit und manchmal kommt man gar nicht mehr hinterher. Ob der Job viel abverlangt, es in der Schule mal wieder Ärger gibt oder die Klausurenphase in der Uni doch schneller kam als erwartet … da vergisst man manchmal sich selbst. Umso wichtiger ist es doch etwas dagegen zu tun und genau darum soll es in diesem Beitrag geben. Einige Tipps und Tricks, um dem Alltag für wenige Stunden zu entfliehen und neue Energie zu sammeln.

(EN) Time flies – especially when you are busy at work, school or university. Sometimes their is not even time for yourself, but that is one of the most important things to stay focused and motivated. So today I want to show you some tips to get some new energy and time for your body and soul. 

Weiterlesen

Weihnachtsdekoration

In drei Wochen ist bereits Weihnachten und aus allen Ecken glitzert und funkelt es. Die Städte und Einkaufszentren werden immer voller und die Geschenksammlungen füllen sich allmählich. Dazu noch eine heiße Schokolade und Weihnachtsmusik, dann ist die Weihnachtszeit perfekt! Unser Hüftgold freut sich über den Duft frisch gebackener Plätzchen und wenn man sich die Deluxe Theken bei Aldi und Lidl anschaut, würde man am Liebsten hineinspringen. Fleißig werden Vorsätze für das neue Jahr geschmiedet und in einer stillen Minute lässt man das Jahr Revue passieren. Viele denken sich bestimmt „Wo ist das Jahr geblieben?“ und glaubt mir, dass Frage ich mich auch!:D
Allerdings hat so ein Jahresende auch etwas Gutes … die Weihnachtsdeko und genau darum geht es in diesem Beitrag! Schließlich habe ich seit Anfang des Jahres ein Wohnzimmer und dafür wurde natürlich ordentlich Deko geshoppt.

dsc_0587

Doch wo fängt man da an? Welche Farben sollen es werden? Und wo kaufe ich am besten ein? Die Geschäfte strahlen mit Dutzenden Inspirationen… Rot, Weiß, Gold… die Farbauswahl variiert von Jahr zu Jahr und wenn man ehrlich ist, würde man am Liebsten jedes Jahr neue Deko kaufen. Niedliche Engel und Schneemänner lächeln uns an, Weihnachtsbäume sind pompös geschmückt und die Städte funkeln um die Wette. Wenn es nach mir geht, dann könnte das ganze Jahr über Lichterketten brennen, da sie für eine gemütliche und beruhigende Atmosphäre sorgen.
Und so kam es, dass mein erster Weihnachtsartikel ( so wie eigentlich jedes Jahr) eine Lichterkette war. Mit Acryl-Tannenbäumen. Da ich die Farbkombination aus Weiß, Silber und Rosa klasse finde, wurde natürlich auch dementsprechend eingekauft.

dsc_0588

Und dann macht man sich Gedanken, wo man einkaufen gehen sollte. Schließlich haben es manche Preise ganz schön in sich und ich bin sicherlich nicht die Einzige, die Deko lieber günstiger einkauft. Es kann immer passieren, dass einem die Sachen im nächsten Jahr nicht mehr zusagen und plötzlich Farben modern sind, die einem viel besser gefallen.
Also machte ich mich auf die Suche nach günstigen Weihnachtsartikeln. Bereits in meinem Herbsturlaub in Holland habe ich ganz schön zugeschlagen. Der Action-Markt in Middelburg verlockt mit unfassbaren Preisen und schon füllte sich mein Einkaufskorb. Neben den Niederlanden, gibt es auch Geschäfte in Deutschland. Es lohnt sich definitiv mal zu recherchieren, ob es bei euch in der Nähe auch einen Action-Markt gibt. Die Weihnachtsdekoration ist sehr preiswert, sieht aber keinesfalls danach aus. Im Gegenteil.
Neben größeren Artikeln wie beispielsweise Lampen gibt es auch viele Kleinigkeiten wie Baumkugeln.

dsc_0583

Ebenfalls in den Niederlanden gibt es ein Gartencenter namens Intratuin. Ab dem Herbst gibt es dort unter anderem Tannenbäume zu kaufen, welche nicht echt sind, aber wirklich sehr hochwertig aussehen. Wenn man eine Abteilung weiter geht strahlen einen die Lichterketten und Figuren für den Garten an. Dort findet man immer was! Wer auch gerne draußen weihnachtlich mit beispielsweise Lichterrentieren oder Schlitten dekoriert, ist dort genau richtig! Des Weiteren gibt es auch Marken wie Riverdale, die mit großartiger Weihnachtsdeko verführen, aber wer die Augen offen hält, findet auch preiswerte Artikel.
Als letzten Tipp habe ich für euch natürlich noch einen Klassiker. Auf dem Weg zur Arbeit laufe ich immer an einem Tedi vorbei. Lange war ich dort nicht mehr drin und da ich meistens noch etwas Zeit habe, habe ich die Zeit genutzt und bin doch noch einmal hineingegangen… zum Glück! Eine tolle Auswahl von Kerzen bis hin zu Weihnachtsboxen und Tüten. Für kleines Geld kann man sich bei Tedi sehr schön einrichten und auch weihnachtliche Accessoires zum Verschenken kaufen. Ein Besuch ist es auf jeden Fall wert!

dsc_0607

Nun kann Weihnachten kommen! Ich habe dieses Jahr alles sehr schön dekoriert und bin das erste Mal richtig zufrieden! Bei gemütlichen TV-Abenden genieße ich meine Weihnachtsdeko und es leuchtet aus jeder Ecke! In diesem Sinne Ho Ho Ho!

In welchen Farben habt ihr dieses Jahr dekoriert?

 

 

Weiterlesen

Ganz groß Leben

Hallo meine Lieben!

Nach ein paar Tagen an der Nordsee melde ich mich wieder zurück. Die Seele baumeln zu lassen, lecker Essen zu gehen und einfach mal aus dem Alltag auszubrechen, gibt einem manchmal so viel Kraft. Viel zu oft laufen die Dinge nicht so, wie man sich das vorstellt und ja manchmal geht auch alles drunter und drüber. Jede ärgerliche Kleinigkeit kommt zusammen und dann fragt man sich “ Wann geht es wieder bergauf?“. Als ich auf der Bank in Domburg saß, dem Rauschen des Meeres lauschte und die Kinder am Strand beobachtete, dachte ich viel über das Leben nach und über die Frage, was uns wirklich im Leben wichtig ist und uns glücklich macht.

dscn2664

Wie ich leider wieder feststellen durfte, endet so ein menschliches Leben doch sehr plötzlich, auch wenn das Ende in Sicht war, geht es dann doch viel zu oft, viel zu schnell vorbei. Und wie traurig auch manche Dinge sind, wird einem in solchen Momenten im Leben wieder bewusst, wie wichtig es ist jeden Tag zu genießen und dankbar für alles zu sein. Doch dieser Gedanke vermischt sich bei mir viel zu häufig mit dem Gedanken, dass es doch eigentlich viel besser laufen könnte. Zukunftssorgen, vernünftige Entscheidungen und ja dann ist da noch die Sache mit dem Geld… alles Dinge, die uns davon abhalten, wirklich das zu tun, wonach unserem lieben Herzen doch ist. Warum wagt man so wenig, wo man doch so viele Träume hat? Warum arbeitet manche so viel, um später, dank des Staates, doch in die Armut zu rutschen? Und warum denkt man so viel an die Zukunft, anstatt einfach mal im hier und jetzt zu leben? Es sind alles Aspekte, bei denen ich mich selber ertappe. Und immer wieder ertappe ich mich dabei, wie sehr ich mich über mich selber ärgere. Man spricht von diesem einen Leben und das man dieses voll auskosten soll. Doch man muss so viele Dinge berücksichtigen, die uns von Zeit zu Zeit davon abhalten, Chancen zu nutzen und dieses Leben so sehr auszukosten.

dscn2664dscn2710

Ich muss ganz ehrlich sagen, manchmal habe ich echt die Nase voll davon. Es gibt so viele Dinge, die uns so unbezahlbar glücklich machen und warum sollten wir diese nicht viel öfter erleben? Und wenn es mal nicht so läuft, dann ist das so, mir hat mal eine sehr gläubige Person gesagt “ Dann hat Gott andere Pläne für dein Leben“ und ganz ehrlich sie hat Recht. Momente der Freude sind es, die unser Leben so kostbar machen und es wird an der Zeit seinem Herzen zu folgen. Man muss im Leben etwas wagen, um glücklich zu werden. Keiner bringt einem verlorene Kämpfe wieder, also warum sollten wir uns von diesen noch beeinflussen lassen? Es gibt so viel schöneres auf der Welt, als sich von Schlechtem herunterziehen zu lassen. Und wenn ich euch eins damit sagen möchtet, dann geht jedes Risiko des Glücks ein, man hat nichts zu verlieren, wenn noch nichts gewonnen ist. Folgt eurem Herzen. Wenn ihr gerne ins Ausland möchtet, dann macht es. Wenn ihr gerne Umziehen möchtet, an einen Ort, der einem so viel Glück und Freude ins Gesicht zaubert, dann zieht um. Wenn ihr eine neue berufliche Perspektive ergreifen möchtet, dann ergreift sie. Wenn ihr etwas ganz verrücktes wagen möchtet, dann wagt es. Das Leben kann so schön sein, wenn wir unserem Herzen folgen.

dscn2721dscn2693

Und verliert dabei niemals die kleinen Dinge im Leben aus den Augen. Genießt die Aussicht aus dem Flugzeug, den salzigen Wind an der Nordsee, das leckere Eis im Sonnenschein, das Lachen der Freunde und Familie, die bunten Blumen, die fremden Kulturen aus aller Welt und und und.

Weiterlesen

Pink Ribbon Deutschland – Oktober ist Brustkrebsmonat

Hallo meine Lieben!

Im heutigen Beitrag möchte ich auf ein sehr ernstes und trauriges Thema aufmerksam machen, was mir persönlich sehr nahe geht, aber ein Thema wofür der Monat Oktober steht. Es geht um das Thema Brustkrebs, ein Thema, dass jeden von uns etwas angeht. Viele Jahre viel es mir sehr schwer mit dem Thema gut und realistisch umzugehen, da man als Angehöriger ganz tief im Inneren hofft, dass es die betroffene Person überlebt. Viel zu oft wird man vom Gegenteil überzeugt und hat einen sehr geliebten Menschen am Krebs verloren. Das Thema macht Angst. Der Begriff „Krebs“ macht uns machtlos und wir können nur selten ein Lächeln über die Lippen bringen. In meiner Familie hatten beider meiner Oma’s Brustkrebs und vor ziemlich genau zwei Jahren verlor meine geliebte Oma, mein Vorbild und Seelenverwandte, den Kampf. Ich habe sehr lange gebraucht, um diesen Verlust positiv zu deuten und die schönsten und lustigsten Moment, die ich mit meiner Oma erleben durfte ( und glaubt mir mit diesen Erinnerungen könnte ich ein ganzes Buch füllen), mit gutem Gewissen auf meinen weiteren Lebensweg mitzunehmen. Um so wichtiger ist es mir heute, wo der Brustkrebsmonat beginnt, das Thema anzusprechen, weil man es viel zu oft verdrängt und man eigentlich gar nichts mehr davon wissen möchte.

dsc_0300

Pink Ribbon Deutschland

Und wenn man es dann selber in der Familie hat, dann fragt man sich „Und jetzt?“. Tausende Fragen strömen durch den Kopf und eine Frage, die uns keiner hier auf dieser Welt beantworten kann, ist die Frage nach dem Warum. Egal ob jung oder alt, diese Frage stellt man sich immer. Warum eine junge Mutter? Warum meine Oma oder auch Mutter? Warum schon mit 20? Warum als Mann? Manchmal hat man das Gefühl, dass es immer mehr Leute gibt, die gegen den Krebs kämpfen.Und mal ganz ehrlich, dass macht doch Angst. Ich habe aus meinen Erfahrungen gelernt, dass man für jeden Tag dankbar ist und all die Erinnerungen mit einem sehr lieben Menschen, auch wenn er mal nicht mehr da ist, in seinem Herzen trägt und einen immer wieder zum Schmunzeln bringen werden. Wenn die Diagnose kommt, gilt es egal ob man selber Betroffen ist, ein Angehöriger oder ein guter Freund ist, stark zu sein und für denjenigen da zu sein. Natürlich darf man weinen und schwach sein, aber nach jeder Schwäche muss man weitermachen, denn mal ehrlich, den Kopf in den Sand zu stecken, bringt einen auch nicht weiter.

 

Angelina Jolie – ein Vorbild für viele Frauen

Angelina Jolie machte mit ihrer Brustabnahme auf sich aufmerksam, es wurde viel diskutiert, ob man es gut oder schlecht findet. Meiner Meinung nach, hat sie das getan, worüber viele Angehörige nachdenken. Bei ihr war es genetisch bedingt, aber es ist allgemein eher die Ausnahme, nicht an Brustkrebs zu erkranken, wenn es einmal in der Familie ist. Was bringt einem da noch ein Test, wenn die Wahrscheinlichkeit auch ohne genetische Vorbelastung sehr hoch ist? Ich bewundere diese Frau dafür und kann sie voll und ganz nachvollziehen.

Rosa Schleife

Mit Sicherheit kennen viele von euch die pinke Schleife. Ein unverwechselbares Zeichen, dass für den Brustkrebs steht und viele tragen. So steht der Monat Oktober ganz in Pink und viele Firmen und Marken beteiligen sich an dieser Sensibilisierungskampagne. Pink Ribbon Deutschland motiviert mit einer Schleifenroute. Länderübergreifende Radfahraktionen um Spenden für die Forschung zu sammeln und ein Zeichen zu setzen. Auch gibt es einen Pink Ribbon Shop, wo ein Teil des Geldes an die Stiftung geht und ihr somit mithelfen könnt. Von einem Kalender für das Jahr 2017 bis hin zu Armbändern, bietet der Shop eine tolle Möglichkeit, den Pink Ribbon Monat zu unterstützen. Auch viele Firmen unterstützen mit Schmuck, Kosmetikprodukten und und und. So möchte ich an euch appellieren, diesen Monat etwas im Zeichen des Brustkrebs zu tun und Pink Ribbon zu unterstützen. Es kann jeden von uns treffen.

dsc_0301

Und deswegen geht zu Vorsorge und seit stets wachsam, auch in sehr jungen Jahren!

 

Weiterlesen

Sommertag

Hallo meine Lieben,

obwohl ich immer mehr in Herbst-Stimmung verfalle und fleißig ein paar Beiträge zum Thema Herbst vorbereite, scheint diese Woche endlich mal die Sonne! Wer Zeit hat, genießt die Sonnenstrahlen auf der Haut und entspannt sich im Liegestuhl. Dabei noch ein paar frische Früchte und das Sommerfeeling ist geschaffen! Heute möchte ich euch ein paar Utensilien vorstellen, die ich an solch wundervollen Tagen nutze. Da die kalte Jahreszeit schneller wieder vor der Tür steht, als manch einem lieb ist, genießt die warme Sonne und sammelt noch ein paar Bräunungsstreifen!

DSC_0079DSC_0113

1.Sonnencreme und Sonnenbrille

Dieses Jahr habe ich sehr viele schlechte Erfahrungen gesammelt, wenn es um Sonnenmilch geht. Ich habe einige verschiedene genutzt und bin immer wieder aufs Neue verbrannt, dabei war es stets Lichtschutzfaktor 30 und all die Jahre bin ich sehr gut mit der Marke zu Recht gekommen. Also beschloss ich, mal eine andere Marke auszutesten und so landete ich bei Rituals. Diese Sonnenmilch duftet nicht nur sehr erfrischend und angenehm, sondern schützt auch sehr gut und lässt sich einfach auftragen. Momentan bin ich immer mit meiner Steve Madden Sonnenbrille unterwegs, die ich preisgünstig bei TKMaxx ergattern konnte. Sie sieht super schick aus und die Sonne blendet nicht mehr. Nach dem Sonnenbaden geht es immer unter die Dusche. Anschließend erfrische ich mich liebend gerne mit dem Sunkissed Body Spray von Victoria Secret Pink. Es duftet sehr sommerlich nach Cocos und pflegt die Haut noch dazu.

DSC_0083

DSC_0085

2.Buch und Musik

Momentan lese ich das Glücksprojekt von Alexandra Reinwarth. Sehr sympathisch geschrieben und definitiv auf der Sonnenliege bei mir momentan zu finden. Wenn ich nicht lese, höre ich liebend gerne Musik. Kennt ihr diese Lieder von denen man Sommergefühle bekommt und gleich mittanzen könnte? Perfekt zum Sonnenbaden! Hier eine kleine Auswahl an Liedern, die ich momentan rauf und runter höre:

1.Capsize – Frenship

2.Bonfire – Felix Jaehn

3.Raging – Kygo

4.Wherever I Go – One Republic

5.Hearts without a home – Stanfour

DSC_0116

3.Feuchtigkeitspflege

Wie ich eben schon erwähnt habe, dusche ich nach dem Sonnenbaden, um frisch und gebräunt den Abend im Garten ausklingen zu lassen. Meistens schminke ich mich sehr wenig bis gar nicht, wenn ich im Garten bin. Gerne reinige ich mein Gesicht mit einem Peeling von Yves Rocher ( siehe oben). Es duftet fruchtig frisch und befreit die Haut von Schweiß und Make-up Überresten. Natürlich mache ich nicht jeden Tag ein Peeling, aber ab und zu tut das nach dem Sonnen sehr gut! Nach der Gesichtsreinigung creme ich mein Gesicht mit dem Mandelöl ein. Falls ihr etwas mehr zum Thema Mandelöl erfahren möchtet, dann klickt hier. Wenn ich geduscht habe, creme ich mich mit einer reichhaltigen Pflege ein, damit meine Haut von der Sonne nicht austrocknet. Momentan nutze ich von Victoria Secret die Hydrating Body Lotion mit Shea Butter. Alternativ bietet sich auch eine After-Sun Lotion an.

Wie sieht euer Sommertag aus und welche Produkte nutzt ihr gerne an heißen Tagen?

Facebook-Seite : Fairies and Berries 

Instagram-Seite: Fairiesandberries

Folgt mir auf Bloglovin: Fairies and Berries

 

 

Weiterlesen