Outfit Inspiration – Business Look

Business Look

In meiner Ausbildung zur Kauffrau im Büromanagement kristallisiert sich mehr und mehr der Business-Look heraus. Natürlich trägt man nicht nur Blazer, Hosenanzüge oder Etui-Kleider. Der schicke Touch versteckt sich dennoch in sehr vielen, wenn nicht sogar in jedem Look. Für mich ein absoluter Traum, da ich diesen Business-Look nicht nur wunderschön finde, sondern auch sehr vielfältig. Aus diesem Grund möchte ich euch heute eine Art Moodboard vorstellen. Prall gefüllt mit Outfit-Inspirationen und Gedanken, wie man gut gekleidet, aber dennoch stylisch zur Arbeit gehen kann.

1.(Long-) Blazer

Es muss nicht immer der klassische Blazer sein, den Frau zur Arbeit trägt. Blazer sind heutzutage vielfältig was die Schnitte, Muster und Farben angehen. Sie passen sich Trends an und sind für einen Bürojob super geeignet. Ich habe mich seit einigen Monaten in Long-Blazer verliebt. Sie bringen eine gewisse Klasse in den Look und viel mehr „schicke“ Utensilien benötigt man auch nicht. So ein Long-Blazer harmoniert beispielsweise perfekt zu einer schwarzen Skinny-Jeans. In Kombination mit einem Basic-Shirt oder einer einfachen Bluse optimal. Basic-Shirts können generell sehr gut zu solchen Looks kombiniert werden, aber dazu später mehr. Auch Karo-Blazer machen ziemlich was her, wobei mir hier schwarz-weiß persönlich am Meisten zusagt. Mit schwarzer oder weißer Kleidung ein echter Hingucker! Ein weiterer Schnitt, der im Trend liegt sind die Blazer mit Trompetenärmel … dazu muss man gar nicht viel sagen außer WOW!
Blazer können außerdem sehr gut mit Kleidern kombiniert sein, da muss es nicht unbedingt ein schickes Business-Kleid sein. Probiert euch doch mal mit Blümchen-Print aus oder weite und lockere Basic-Kleider.
Für einen Longblazer könnt ihr gerne mal bei Sieh an vorbeischauen! 

Business Look

 2. Basic-Shirts

Nun aber weiter zu den Basics! Wer auf seine Klamotten auf der Arbeit achten muss, der kommt um Basic-Shirts definitiv nicht herum. Sie passen quasi zu allem! Mein Favorit hierbei sind Röcke. Egal ob einfarbige Röcke oder mit Muster. Mit einem Basic ist man gut angezogen. Dazu beispielsweise noch eine Kette und eine schöne Uhr und fertig ist der Look. Auch Schuhe können bei solchen simplen Outfits ziemlich was her machen. Insbesondere im Herbst und Winter sind Stiefeletten oder Stiefel mit einer Strumpfhose ein Traum! Wenn ich Basics zu Hosen trage, dann darf es bei mir keine Skinny Jeans sein. Das ist natürlich Geschmackssache, aber ich bevorzuge hier lockere Hosen. Ob das nun eine Culotte oder Marlene-Hose ist, ist jedem selbst überlassen. Als Tipp kann ich nur eine sogenannte Zigaretten Hose empfehlen. Je nach Schnitt spielt der Bund die Musik und sorgt für das gewisse Etwas – haltet auf jeden Fall mal die Augen auf.

Business Look

3. Blusen/Hemden

Blusen sind nicht gleich Blusen… das ist sicher. Man muss nicht die klassische weiße Bluse tragen, die Zeiten haben sich in der Modewelt geändert. Wer gerne Farbe trägt, der darf auch mal zu einer etwas farbenfroheren Bluse greifen. Insbesondere im Sommer finde ich den Gedanken in Kombination mit einer weißen Hose wunderschön! Blusen in Röcke stecken, damit kann man eigentlich nie etwas falsch machen. Aber auch Oversized-Hemden sind erlaubt. Mit einer schicken schwarzen Hose optimal. Diese könnte man beispielsweise vorne in die Hose stecken, um noch mehr Pepp in das Outfit zu bringen. Außerdem haben Hemden oder auch Blusen oftmals interessante Ärmel ( wie beispielsweise Trompetenärmel) oder andere Details, die so einen „Business-Look“ zu einem echten Style-Hingucker machen.

 

Ihr seht der Business-Look besteht schon lange nicht mehr aus einem Kostüm oder dem Etui-Kleid. Für uns modeverrückten Frauen definitiv von Vorteil!

In welcher Branche arbeitet ihr? Wie gefallen euch meine Vorschläge?

*dieser Beitrag enthält Linkplatzierung/ In freundlicher Zusammenarbeit mit Sieh an

Du magst vielleicht auch

5 Kommentare

  1. Schöne Looks, besonders das blaue Kleid gefällt mir gut! Bei mir auf Arbeit brauche ich keinen Business-Look, deshalb habe ich auch nur wenige solcher Klamotten im Schrank 🙂

    Liebe Grüße
    Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*