Mut zu neuen Outfits, Persönlichkeit und meine Erfahrung

In diesem Beitrag möchte ich ein wenig auf das Thema Mut zu neuen Outfits eingehen, welches eng mit der Persönlichkeitsentwicklung verbunden ist und mich nun seit vielen Jahren beschäftigt. Ein sehr spannendes Thema mit großer Vielfalt!

Wenn wir heute einen Blick in die Modewelt wagen, sieht man schnelllebige Trends. Bevor man sich einem Trend bewusst und möglicherweise auch mit identifizieren kann, ist er schon wieder weg. Es gibt ein breitgefächertes Angebot an Modestilen und Fashiontrends, welche es mit dem eigenen Geschmack zu kombinieren gilt. Nicht immer findet man seine favorisierten Fashion-Pieces im Trend und doch lassen sich diese Schätze immer wieder neu kombinieren und man bekommt die Möglichkeit, seinen Stil immer wieder neu zu entdecken und weiter zu entwickeln. Und doch erfordern diese Trends auch ein gewisses Selbstbewusstsein und oft verrät Mode viel über den eigenen Charakter, so verbindet man beispielsweise den Punk-Style oftmals mit einem rebellischen Charakter. Neue Klamotten aus zu probieren erfordert also auch einen starken und ja vielleicht auch mutigen Charakter.bild-1

Seit einiger Zeit fällt mir an mir selber auf, dass ich immer mehr Mut beweise auch mal neue Styles auszuprobieren. Immer mehr werde ich mir meiner Entwicklung bewusst und bin auf einen Faktor gestoßen, der mich in dieser Entfaltung gehindert oder besser gesagt verunsichert hat. Ein neues IT-Piece, was ich mir vor einigen Jahren nicht vorstellen konnte es jemals zu tragen, ist die Culotte Hose, besser bekannt auch als Hosenrock. Dieser schicke Hosenrock ist immer mehr in den Geschäften auffindbar und in vielen Farbvarianten zu erhalten. Sie ist stilistisch variabel und vielfältig kombinierbar. Den Kombinationen sind keine Grenzen gesetzt, von schick über sportlich, bis hin zum lässigen oder auch klassischen Stil ist alles erlaubt.bild-2

Normalerweise bin ich der typische Jeansträger, am Besten eng sitzend und ja nicht zu auffällig. Kombiniert mit einem schicken Oberteil und fertig. Schlicht und unauffällig war während meiner Jugend und Schulzeit mein Motto. Gerade als Mädchen vom Dorf wird man schon mit riesigen Augen angesehen, wenn man bloß einen Hut trägt. In der Schule hätte ich mich das schon gar nicht gewagt. Wenn ich so im Nachhinein darüber nachdenke, hätte ich mich bereits in der Schulzeit mehr wagen sollen aber das Hindernis Verunsicherung stand mir im Weg. Ausgefallene und insbesondere auch auffallende Mode zu tragen, beweist Selbstbewusstsein und das habe ich mit den Jahren erst entwickelt.

bild3

Mit Mode fällt man auf und insbesondere, wenn man etwas neues wagt, zieht man einige Blicke auf sich. Wenn ich eins gelernt habe, als ich am Anfang der Weiterentwicklung meiner Persönlichkeit stand, dann, dass man sich wohlfühlen muss und zu sich und seinen Klamotten stehen muss. Man hat die Wahl, ob man sich von der Verunsicherung beeinflussen lässt oder ob man da drüber steht und das macht, was einem Freude bereitet. Einen neuen Look auszuprobieren und mal etwas zu wagen, was man sonst vielleicht nicht trägt ist eine Entwicklung, die nicht von heute auf morgen zu bewältigen ist. Mode macht Spaß und mir fällt immer wieder auf, dass ich über mich selber hinauswachse und mich positiv und glücklich weiterentwickle. Und lasst euch eins gesagt sein: Habt Spaß an dem was ihr tragt und seit stets offen für Neues!bild-4

Weiterlesen

Mit Hut durch den Winter

Als ich am Wochenende durch die Geschäfte ging, platzten diese bald vor Kunden. Und ganz plötzlich wird einem wieder bewusst, wie nah Weihnachten ist. Tütenweise werden Geschenke mit nach Hause gebracht, aus der ein oder anderen Tüte stechen Geschenkpapierrollen hervor und der süße Duft nach gebrannten Mandeln von dem Süßigkeitenstand auf dem Weihnachtsmarkt schleicht durch etliche Straßen. Überall hört man Weihnachtsmusik laufen und die Geschäfte locken mit entzückenden Angeboten. Für mich ist die Weihnachtszeit die schönste Zeit im Jahr, mal ganz abgesehen von dem kalten Wetter und ich verstehe auch nicht, warum sich so viele Menschen in dieser Zeit gestresst fühlen. Die Geschenke kauft man schließlich für seine Lieben und kochen tut man für diese auch gerne. Gemütliche Abende am Glühweinstand zu verbringen und den ein oder anderen Weihnachtsmarkt zu besuchen, erfüllt einen Jahr für Jahr. Die Stände auf den Märkten sind liebevoll geschmückt und viel zu oft, nimmt man es als selbstverständlich an, dass die Stände so lieb hergerichtet sind. Gerade diese Kleinigkeiten verdienen Anerkennung, weil sie uns so gut tun.

dsc_0989dsc_0980

Diese Zeit ist meiner Meinung nach etwas ganz besonderes, da man den Menschen so viel zurückgeben kann. Dabei geht es nicht mal mehr primär um den materiellen Wert, sondern viel mehr die Dankbarkeit, dass man Jahr für Jahr von diesen lieben Menschen unterstützt wird und wir mit diesen Erinnerungen schaffen. In diesen Momenten der Dankbarkeit können wir diesen Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Da genießt man die Zeit bei einem gemeinsamen Backnachmittag, einem Nikolausfrühstück oder auch bei dem Kauf eines Präsents. Und dann gibt es noch die Filmabende bei Kerzenschein. Wahrscheinlich bin ich nicht die Einzige, die Jahr für Jahr dieselben Filme schaut. Angefangen bei eine schöne Bescherung bis hin zu Titanic, wiederholt sich das TV-Programm und doch schaut man immer mal wieder rein, genau wie an Silvester mit Dinner for One. Die Weihnachtszeit hat fast schon einen traditionellen Ablauf und genau das macht sie so einzigartig.

dsc_0054dsc_0094

Und als wäre das nicht schon Tradition genug, ertappe  ich mich zwischen Weihnachtsfilmen und Plätzchenduft jedes Jahr mit demselben Gedanken “ Das Jahr ist ja schon wieder um“. Gefolgt von der Frage, wo denn das Jahr geblieben ist und dem Gedanken, welche Vorsätze ich denn für das nächste Jahr habe.  Ich frage mich oft, ob man all die Momente vom ganzen Jahr nicht genug wertgeschätzt hat und wir nicht die ganzen Kleinigkeiten im Leben viel mehr genießen sollten. Ob man diesen Gedanken am Ende des Jahres immer noch hätte? Ich persönlich glaube, dass ich meine kleinen besonderen Momente im Leben viel mehr genießen sollte. Angefangen beim Stück Kuchen im Urlaub bis hin zu dem Spaziergang mit meinem Hund über das weite Feld. Ich könnte die Liste glaub ich ewig werden lassen, wenn ich noch mehr aufzählen würde. Das Leben ist schön und es gibt zahlreiche Kleinigkeiten die dieses Leben so wertvoll machen!

In diesem Sinne wünsche ich euch einen tollen dritten Advent! 🙂

 

 

 

 

Weiterlesen

Weihnachtsdekoration

In drei Wochen ist bereits Weihnachten und aus allen Ecken glitzert und funkelt es. Die Städte und Einkaufszentren werden immer voller und die Geschenksammlungen füllen sich allmählich. Dazu noch eine heiße Schokolade und Weihnachtsmusik, dann ist die Weihnachtszeit perfekt! Unser Hüftgold freut sich über den Duft frisch gebackener Plätzchen und wenn man sich die Deluxe Theken bei Aldi und Lidl anschaut, würde man am Liebsten hineinspringen. Fleißig werden Vorsätze für das neue Jahr geschmiedet und in einer stillen Minute lässt man das Jahr Revue passieren. Viele denken sich bestimmt „Wo ist das Jahr geblieben?“ und glaubt mir, dass Frage ich mich auch!:D
Allerdings hat so ein Jahresende auch etwas Gutes … die Weihnachtsdeko und genau darum geht es in diesem Beitrag! Schließlich habe ich seit Anfang des Jahres ein Wohnzimmer und dafür wurde natürlich ordentlich Deko geshoppt.

dsc_0587

Doch wo fängt man da an? Welche Farben sollen es werden? Und wo kaufe ich am besten ein? Die Geschäfte strahlen mit Dutzenden Inspirationen… Rot, Weiß, Gold… die Farbauswahl variiert von Jahr zu Jahr und wenn man ehrlich ist, würde man am Liebsten jedes Jahr neue Deko kaufen. Niedliche Engel und Schneemänner lächeln uns an, Weihnachtsbäume sind pompös geschmückt und die Städte funkeln um die Wette. Wenn es nach mir geht, dann könnte das ganze Jahr über Lichterketten brennen, da sie für eine gemütliche und beruhigende Atmosphäre sorgen.
Und so kam es, dass mein erster Weihnachtsartikel ( so wie eigentlich jedes Jahr) eine Lichterkette war. Mit Acryl-Tannenbäumen. Da ich die Farbkombination aus Weiß, Silber und Rosa klasse finde, wurde natürlich auch dementsprechend eingekauft.

dsc_0588

Und dann macht man sich Gedanken, wo man einkaufen gehen sollte. Schließlich haben es manche Preise ganz schön in sich und ich bin sicherlich nicht die Einzige, die Deko lieber günstiger einkauft. Es kann immer passieren, dass einem die Sachen im nächsten Jahr nicht mehr zusagen und plötzlich Farben modern sind, die einem viel besser gefallen.
Also machte ich mich auf die Suche nach günstigen Weihnachtsartikeln. Bereits in meinem Herbsturlaub in Holland habe ich ganz schön zugeschlagen. Der Action-Markt in Middelburg verlockt mit unfassbaren Preisen und schon füllte sich mein Einkaufskorb. Neben den Niederlanden, gibt es auch Geschäfte in Deutschland. Es lohnt sich definitiv mal zu recherchieren, ob es bei euch in der Nähe auch einen Action-Markt gibt. Die Weihnachtsdekoration ist sehr preiswert, sieht aber keinesfalls danach aus. Im Gegenteil.
Neben größeren Artikeln wie beispielsweise Lampen gibt es auch viele Kleinigkeiten wie Baumkugeln.

dsc_0583

Ebenfalls in den Niederlanden gibt es ein Gartencenter namens Intratuin. Ab dem Herbst gibt es dort unter anderem Tannenbäume zu kaufen, welche nicht echt sind, aber wirklich sehr hochwertig aussehen. Wenn man eine Abteilung weiter geht strahlen einen die Lichterketten und Figuren für den Garten an. Dort findet man immer was! Wer auch gerne draußen weihnachtlich mit beispielsweise Lichterrentieren oder Schlitten dekoriert, ist dort genau richtig! Des Weiteren gibt es auch Marken wie Riverdale, die mit großartiger Weihnachtsdeko verführen, aber wer die Augen offen hält, findet auch preiswerte Artikel.
Als letzten Tipp habe ich für euch natürlich noch einen Klassiker. Auf dem Weg zur Arbeit laufe ich immer an einem Tedi vorbei. Lange war ich dort nicht mehr drin und da ich meistens noch etwas Zeit habe, habe ich die Zeit genutzt und bin doch noch einmal hineingegangen… zum Glück! Eine tolle Auswahl von Kerzen bis hin zu Weihnachtsboxen und Tüten. Für kleines Geld kann man sich bei Tedi sehr schön einrichten und auch weihnachtliche Accessoires zum Verschenken kaufen. Ein Besuch ist es auf jeden Fall wert!

dsc_0607

Nun kann Weihnachten kommen! Ich habe dieses Jahr alles sehr schön dekoriert und bin das erste Mal richtig zufrieden! Bei gemütlichen TV-Abenden genieße ich meine Weihnachtsdeko und es leuchtet aus jeder Ecke! In diesem Sinne Ho Ho Ho!

In welchen Farben habt ihr dieses Jahr dekoriert?

 

 

Weiterlesen